Die Rheinische Post entscheidet sich für das Instandhaltungssystem von EMTEC IT-Solutions

Die Rheinische Post hat nach einer umfangreichen Marktanalyse sich für das Instandhaltungssystem maint.tec entschieden. maint.tec ist ein leistungsfähiges Softwarepaket zur Optimierung der Wartung und Steuerung der Instandsetzungsarbeiten mit besonderer Anpassung an die Druckindustrie. Weitere Schwerpunkte sind die Lagerverwaltung, die Bestellabwicklung sowie umfangreiche Auswertungen und Kennzahlen.

maint.tec bei der Rheinischen Post

Der Leiter der Haus- und Betriebstechnik, Herr Michael Linßen betont: „Wir haben aufgrund von bisherigen Erfahrungen sehr genaue Vorstellungen über unsere Anforderungen an ein Instandhaltungssystem. Diese haben wir in einem Pflichtenheft dokumentiert und die Systeme namhafter Anbieter verglichen. Das Produkt maint.tec von EMTEC IT-Solutions hat unsere Anforderungen am stärksten erfüllt.“

Wartungssteuerung mit Schnittstelle zu den Maschinen

Die Wartung wird anhand von Laufzeitdaten der Maschinen gesteuert, wodurch eine Überwartung von weniger genutzten Maschinen vermieden wird. Zudem sind die Wartungsvorschriften hierarchisch aufgebaut, um den Arbeitsablauf zu optimieren. Die Werkstattgruppen sind dezentral organisiert. Dadurch verwalten die jeweiligen Bereiche eigenständig ihre Aufgaben.

Zielgerichtete Instandsetzung

Alle Instandsetzungsarbeiten werden erfasst. Dadurch stehen diese Informationen den Betriebsingenieuren und Leitungsebenen zur Verfügung, damit sie daraus Maßnahmen zur Produktionssicherung ableiten. Einige selbst erstellte Auswertungen helfen, wichtige Informationen hervorzuheben.

main.tec Instandhaltungsleitstand

Lagerverwaltung und Bestellabwicklung

Die Lager werden über SAP verwaltet. Über eine Schnittstelle zu SAP werden die Lagerdaten in maint.tec täglich aktualisiert. Alle Materialentnahmen werden von den Mitarbeitern in maint.tec erfasst und zweimal täglich an SAP übermittelt. Teile, die nachbestellt werden müssen, werden von den Mitarbeitern eingegeben, genehmigt und an SAP übermittelt. Die Folge ist eine hohe Datentransparenz, Kosteneinsparung in der Materialwirtschaft sowie klare Materialkostenzuordnung zu den Maschinen.

Kundenspezifische Anpassungen

Vielfältige Merkmale des Programms lassen sich durch den Systemadministrator einstellen. Andere Wünsche wurden in das Programm aufgenommen, wie z.B. das Führen der Benutzer bei der Erfassung von Instandsetzungsarbeiten, so dass nur anlagenrelevante Merkmale ausgewählt werden können.

Projektabwicklung

Die Installation und Schulung des Programms erfolgte durch die Firma EMTEC IT-Solutions GmbH, eine Firma die in der Abwicklung von Instandhaltungsprojekten spezialisiert ist.

Weitere Informationen zum Programm sind unter www.emtec-it.de zu finden.