Logo Kieler Nachrichten
MainSys – Praktischer Einsatz im Druckzentrum der Kieler Nachrichten

31.05.2006

Im Frühjahr 2003 wurde das neue Druckzentrum der Kieler Nachrichten offiziell in Betrieb genommen. Durch die neue Maschinengeneration in allen Produktionsbereichen und durch Vergrößerung des Produktionsvolumens war es auch für den Bereich Betriebstechnik unablässig die Bearbeitung und Dokumentation von anfallenden Wartungs-, Störungsbehebungs- und Reparaturarbeiten sowie die Ersatzteil- und Verbrauchsmaterialbeschaffung durch EDV-Unterstützung neu zu organisieren und zu optimieren. Die bisherigen Lösungen händischer „Störzettel“ mit Durchschlag, das selbsterstellte Wartungsprogramm auf MS-Access-Basis und die „händische“ Bestellung sollten durch ein professionelles System ersetzt werden.

Druckhaus

2004 haben wir uns für das MAN-System MAINSYS entschieden. Basierend auf einer Oracle-Datenbank stehen die Module Auftragsbearbeitung für Störungen und Wartungen, sowie die Module Materialwesen und Bestellung, zur Verfügung. Zurzeit können 15 User gleichzeitig mit MAINSYS arbeiten.

Die Umsetzung des Projektes erfolgte gemeinsam mit dem Partner der MAN, Fa. Emtec. Auf Basis unserer Vorgaben wurde eine Datenstruktur erzeugt und ein für den Projektstart ausreichender Grunddatenstamm erzeugt. Schnell haben wir allerdings die Vorzüge von MAINSYS kennen gelernt und dann mit Fleiß viele Daten ergänzt. Dabei wurden nicht nur die klassischen Produktionsmaschinen in Plattenherstellung, Rotation und Versand berücksichtigt, sondern auch sämtliche Anlagen und Betriebsmittel der Technischen Gebäudeausrüstung und auch Bauteile des Gebäudes wie Türen, Treppen, Räume usw. Die breit angelegte und ständig wachsende Datenbasis erleichtert die tägliche Arbeit enorm.

Druckhaus KN

Wartungsaufträge werden kalendergesteuert oder ereignisgesteuert generiert. Nach Abarbeitung eines Auftrages wird dieser durch den entsprechenden Vorgesetzten oder Mitarbeiter aus Plattenherstellung, Rotation, Versand, Betriebs- oder Haustechnik zurückgemeldet. Durch die guten Such- und Auswertemöglichkeiten kann der Verantwortliche schnell ein Überblick über den Stand der anfallenden Wartungsarbeiten gewinnen. Störungen werden überwiegend durch die Mitarbeiter der Produktion eingegeben und dann durch die zuständige Instandhaltungsgruppe, z.B. Mechaniker, Elektriker, Haustechniker bearbeitet. Anhand des Bearbeitungszustandes des Auftrages und des zugehörigen Rückmeldetextes kann sich der Auftragsersteller schichtübergreifend Informationen über den Stand des Auftrages beschaffen und ggf. mit dem Bearbeiter (Mechaniker, Elektriker, Haustechniker) Rücksprache halten.

In der täglichen Produktionsbesprechung wird MAINSYS neben den klassischen Produktionsberichten verwendet, um einen Überblick über den aktuellen Anlagenzustand zu bekommen und die Umsetzungszeitpunkte der erforderlichen Reparaturmaßnahmen gemeinsam durch Produktion und Betriebstechnik festzulegen.

Sämtliche Wartungs- und Stör- bzw. Reparaturaufträge werden in MAINSYS dauerhaft gespeichert. Somit kann die Historie einer Anlage, Maschine oder eines Betriebsmittels ausgewertet werden. Diese Aufgabe kann durch mitgelieferte Web-Reports (Crystal Reports) oder mittels Datenexport (MS-Excel) und angepassten Mappen erledigt werden. Die Auswertungen werden bei der Ursachenfindung von wiederkehrenden Störungen wie Bahnreißern und Plattenbrüchen, bei der Bearbeitung von Gewährleistungsfällen, für die Überwachung von durchgeführten Wartungen durch Fremdfirmen und für die Dokumentation von gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen von Anlagen und Betriebsmitteln wie z.B. Aufzüge, Druckbehälter usw. verwendet.

Rotation

Anfang 2005 wurde das Bestellwesen des Druckzentrums auf MAINSYS umgestellt, bis auf die elektronische Papierbestellung über MAN-AUROSYS. Da das tägliche Bestellaufkommen bei ca. 10 Bestellungen liegt, ist das Bestellmodul von MAINSYS für unsere Belange völlig ausreichend. Insbesondere Abrufe von ständig benötigten Materialien oder die Bestellung von gelisteten Ersatzteilen sind schnell erledigt. Für Preisanfragen gibt es die einfache Möglichkeit diese aus MAINSYS heraus zu generieren. Über das mitgelieferte Tool Crystal Reports haben wir uns einen tabellarische Report zur Generierung eines Preisspiegels geschaffen. Aus der erstellten Anfrage kann nach der Preisverhandlung leicht eine Bestellung erzeugt werden.

In der MAINSYS-Umgebung sind Dokumentationen wie Handbücher, Betriebs- und Wartungsanleitungen, Ersatzteillisten, Schemata usw. in Form von PDF´s, Excel-Tabellen usw. verknüpft. Diese können in Form von Web-Seiten einfach eingesehen werden. Somit stehen jedem User schnell gewünschte Informationen zu einer Maschine oder Anlage als Bildschirmdarstellung oder als Ausdruck zur Verfügung.

Inzwischen wird MAINSYS im Druckzentrum der Kieler Nachrichten von allen Abteilungen genutzt und ist im Bereich Wartung- und Instandhaltung zur wichtigsten Datensammelstelle geworden. Wichtige aktuelle und historische Anlageninformationen stehen allen Usern schnell zur Verfügung, die tägliche Arbeit wurde erleichtert und Routinearbeiten beschleunigt.

Durch die Umstellung des Bestellwesens auf MAINSYS und die damit verbundene organisatorische Zentralisierung wurden die Bestell- und Abrechnungsvorgänge optimiert.

Henning Hamann
Kieler Nachrichten - Leiter Betriebstechnik

Druckhaus KN